Saison 2017

14/15.10.2017

XXV. Merseburger Hallenturnier

Bei dem diesjährigen Jubiläumshallenturnier in Merseburg traten zum 25mal Mannschaften aus ganz Deutschland in drei Unterschiedlichen Staffeln an. Unsere erste Mannschaft trat dabei im Herren A- Turnier an und traf dabei auch Mannschaften aus den oberen Ligen des deutschen Faustballs. Am ersten Tag, war das Team um Kapitän Kevin Kollewe gleich gefordert und trat im ersten Spiel gegen den Bundesligisten DJK Berlin an. Durch eine starke Abwehrleistung von Christoph Hauser, Fabian Donalis und Tim Gewiese konnte das erste Spiel mit 11:08 und 11:05 gewonnen werden. In der zweiten Begegnung stand ein weitere starker Gegner, der Langebrücker BSV, den Bunsen gegenüber. Trotz eines starken Angriffs, der von Nick Richter aus Heidenau verstärkt wurde mussten sich unser Team mit einer Satzteilung (11:6 und 6:11) zufrieden geben. Das letzte Spiel wurde gegen den Bundesligisten aus Gnutz ausgetragen. In dem Spiel zeigten Max Zeißig und Marcus Lochmann ihr ganzes Können im Zuspiel und Angriff. Leider konnten sich die Spieler für Ihre sehr gute Leistung nicht belohnen und man musste einen halbe Satz mit 9:9 abgeben. Jedoch wurde der zweite Satz routiniert mit 11:7 gewonnen und das Team aus Merseburg ging als Gruppenzweiter in die Finale Runde am darauf folgenden Tag.
Die Gruppenphase der besten 6 Mannschaften am zweiten Tag des Turniers begann, mit dem MTV Vorsfelde, mit einer sehr schweren Aufgabe für das Team um Trainer Stefan Kranz. Die Mannschaft konnte gegen den klaren Favoriten im ersten Satz sehr gut mithalten und am Ende sogar mit 10:9 gewonnen werden. Der zweite Satz war geprägt von kleinen Eigenfehlern wodurch dieser mit 7:11 verloren wurde. Im letzten Spiel der Gruppenphase traten die Bunsen gegen die Mannschaft des SV Lok Rangsdorf an. Das Spiel gegen den späteren Zweitplatzierten wurde klar mit 5:11 und 7:10 verloren womit die Bunesen im Spiel um Platz 5 gegen des SSV Heidenau antreten mussten.
Im letzten Spiel des Tages wurden nochmals alle Kräfte gesammelt und auch das Coaching-Team um Uwe Alscher tat ihr bestes um den 5. Platz zu sichern. Im ersten Satz wurde der Gegner förmlich an die Wand gespielt und Angriff und Abwehr der Bunesen stand, womit der erste Satz mit 11:5 gewonnen werden konnte. Im zweiten Satz konnte die gute Leistung aus dem ersten Satz nicht mehr abgerufen werden und dieser wurde sehr knapp mit 9:10 verloren. Es stand also ein sehr spannender verkürzter dritter Satz an in dem nur 5 Angaben gespielt wurden. Die Bunesen gingen mit 2:0 in Führung und hätten nur noch einen Punkt zum Sieg benötigt. Leider mussten die Merseburger durch sehr viel Pech und einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung den Satz doch noch mit 2:3 abgeben. Nach diesem doch sehr bitteren Satz belegten die Merseburger den 6 Platz im Herren A-Turnier. Nichts desto trotz können die Spieler aus ein hervorragendes Turnier zurückblicken in dem sie gezeigt hatten, dass sie locker mit den Bundesligisten mithalten können und wir gehen daher guten Mutes in die kommende Saison und die bevorstehenden Aufstiegsspiele.

Die Damen des MSV Buna Schkopau starteten in das Hallenturnier mit einem klaren Sieg (6:11 und 8:11) gegen den Rivalen aus Rangsdorf. In den beiden folgenden Spielen der Gruppenphase mussten sie sich jedoch den späteren Finalteilnehmern aus Bademeusel (3:11 und 3:11) und Kaulsdorf (5:11 und 4:11) doch deutlich geschlagen geben. Somit war der dritte Platz in der Gruppe gesichert. Am Finaltag traten unsere Damen im Viertelfinale zunächst gegen den ESV Dresden an. Durch viel Pech und ein paar kleinen Fehlern musste sich die Bunesen im dritten Entscheidungssatz mit 1:2 Sätzen geschlagen geben womit man in den beiden letzten Spielen gegen die Damen aus Rangsdorf und Leipzig um Platz 5-7 spielen musste. Durch eine bärenstarke Leistung konnten die Spiele gegen Rangsdorf mit 1:1 Sätzen und gegen Leipzig mit 2:0 Sätzen gewonnen werden, was am Ende des Turniers Platz 5 bedeutete.

In dem Herren B-Turnier waren 7 Mannschaften am Start. Die 2.Mannschaft des MSV Buna Schkopau traf dabei in der Vorrunde auf die Mannschaften der DJK Berlin II, Stern Kaulsdorf AK55 und der Spielgemeinschaft „Muckenbande“. Dass die Staffel sehr ausgeglichen war zeigten die Resultate. Kaum ein Spiel ging klar zu Gunsten einer Mannschaft aus. Am Ende der Vorrunde belegten die Bunesen nach einem 2:0 (11:10 / 8:7) gegen DJK Berlin II,  einem 1,5:0,5 (10:10 / 11:7) gegen SG Muckenbande und einem 1:1 (11:7 / 9:11) gegen Stern Kaulsdorf AK55 den 1.Platz in der Gruppe und hatten sich somit direkt für das Halbfinale qualifiziert.
Im Halbfinale traf man wieder auf die Mannschaft Stern Kaulsdorf AK55 die sich gegen SV Sachsen Delitzsch im Viertelfinale durchgesetzt hatte. Dieses Spiel war ein Spiegelbild der Vorrunde. Ging der 1.Satz noch klar mit 11:7 an die Bunesen so war der 2.Satz hart um kämpft.Am Ende des Satzes stand es 8:8 und die Bunesen hatten den Einzug ins Finale geschafft.
Hier traf man wieder auf die SG “Muckenbande“ welche sich im 2.Halbfinale gegen den SC DHFK Leipzig durchgesetzt hatten.
Das Finale war dann eine klare Angelegenheit für die Bunesen. Mit einer sehr sicheren Abwehr und einem fehlerfrei spielenden Angriff ließ man der Muckenbande keine Chance ihr Spiel aufzubauen. Am Ende gewannen die Bunesen das Finale klar mit 2:0 (11:5 / 11:3) und wurden Turniersieger des Herren-B-Turniers.